Bewertungskriterien und Jurymitglieder

Ideen, Ideen, Ideen. Und zwar von euch! Darum geht’s. Und darauf schaut die Jury. Wie fliegen und reisen wir in Zukunft? Wie können wir das komfortabler, schneller, sicherer und umweltfreundlicher tun? Die Jury ist auf der Suche nach engagierten, kreativen Wettbewerbsbeiträgen.
Der Wettbewerb ist für Schüler gemacht, deshalb sollen sie auch im Mittelpunkt stehen. Das ertüfteln und dokumentieren eurer Ideen soll Spaß machen. Der Wettbewerb soll eigenständiges Arbeiten fördern. Die Jury möchte Lehrer, Pädagogen und Erzieher auffordern, die Projektarbeit zu begleiten, den Schülern aber genug Freiraum zu geben, um eigene Entscheidungen zu treffen und um sich selbst einzubringen.

Bewertet werden die eingereichten Ideen nach:

Ideenstärke. Die Luft- und Raumfahrt lebt von Innovationen. Und jede Innovation beginnt mit einer Idee. Deshalb sucht die Jury in erster Linie – man kann es gar nicht oft genug sagen – die besten Ideen. Deshalb heißt der Wettbewerb passenderweise auch Ideenflug.

Kreativität und Qualität. Die Jury bewertet die inhaltliche Qualität des Beitrags. Wie intensiv und kreativ hat sich das Team mit dem gewählten Teilbereich aus der Luft- und Raumfahrt beschäftigt? Wie sind sie vorgegangen, welche Schlüsse haben sie gezogen und zu welchem Ergebnis sind sie gekommen?

Präsentation. Jede Idee muss überzeugen. Deshalb gehört die Qualität der Präsentation eben auch zu einem der wichtigen Kriterien für die Bewertung der Jury. Dabei stellt sie sich die Frage: Hat sich das Team neuer, kreativer Formen in der Darstellung bedient? Denn nur wer seine Idee mit anderen teilen kann, wer es schafft, seine Idee verständlich zu erklären und zu begeistern, wird erfolgreich sein.

Teamarbeit. Ideen sind Kopfarbeit. Aber eigentlich eher Köpfearbeit. Denn allein kommt man nicht weit. Zu vielschichtig sind technische Entwicklungen heute, als dass sie einer überblicken kann. Auf Teamarbeit kommt es also an. Die Jury würdigt deshalb, die erfolgreiche Zusammenarbeit im Team. Wie haben sich die einzelnen Teammitglieder eingebracht? Wer hat welche Stärken eingesetzt, wo entstand Neues durch Miteinander?

Die Jury:

In der Jury sitzen Experten aus der Luft- und Raumfahrt, Lehrer und Medienvertreter.
Erstellt am 21.03.2012